Allgemeines zum Joint-BA-Studiengang

Dieser Bachelor-Studiengang ("Bachelor of Arts“ im Fach Politikwissenschaft und einem zweiten Fach) ist ein fächerübergreifender Studiengang. Er soll den Übergang in einen Masterstudiengang in den beiden gewählten Fächern ermöglichen. Derzeit kann das Fach Politikwissenschaft mit folgenden Fächern kombiniert werden: Digital Philology, Germanistik, Geschichte, Informatik, Musikalische Kultur, Philosophie, Soziologie, Sportwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften. Fächer aus den weiteren Fachbereichen der TU Darmstadt (auch Natur- und Ingenieurwissenschaften) können in Zukunft folgen.

Die Kombination von zwei Fachsäulen gewährleistet einerseits eine besondere Breite und Vielseitigkeit in der Grundausbildung, die erst im Masterstudiengang in eine disziplinäre Spezialisierung mündet; andererseits bietet sie große Flexibilität, indem sie den Absolventen die Möglichkeit bietet, ihre Fachwahl für den Masterstudiengang erst nach dem Erwerb fundierter Grundlagen in zwei Fächern zu treffen.

In dem Studiengang für Politikwissenschaft werden umfassende Kenntnisse über politische Institutionen, Prozesse und Formen politischer Steuerung vermittelt, die auf verschiedenen Ebenen innerhalb und jenseits des Nationalstaats angesiedelt sind. Es erfolgt eine grundlegende wissenschaftliche Ausbildung in den verschiedenen Teilbereichen des Faches. In dem Studiengang sollen Studierende ihre theoretischen und analytischen Fähigkeiten ebenso entwickeln wie ihre Kompetenz zur empirischen Forschung. Sie sollen dazu angeleitet werden, empirische Forschung mit sozialwissenschaftlichen Theorien zu verbinden.

Absolventen erwerben einen berufsrelevanten Abschluss, welcher den Übergang in einen politikwissenschaftlichen oder fachverwandten Masterstudiengang ermöglicht. Der Studiengang bereitet Absolventen auch auf die Übernahme beruflicher Tätigkeiten in den Medien, der Verwaltung, der Wirtschaft, der Politik, in internationalen Organisationen, in Verbänden und Vereinen sowie in Einrichtungen der Ausbildung und Forschung vor.

Der Masterstudiengang "Governance und Public Policy" ist für den Joint-BA als konsekutiv definiert, d.h. Absolventen des Joint-BA mit Fach Politikwissenschaft besitzen die Zulassungsvoraussetzungen für diesen Masterstudiengang.

Informationen zur Bewerbung

Die Bewerbung für den Studiengang erfolgt zentral über das Opens external link in new windowzentrale Bewerbungsportal der TU Darmstadt. Informationen zur Bewerbung und Online-Bewerbung gibt es dort. Zulassungen erfolgen nur zum Wintersemester. Fragen, die nicht durch diese Internetseite und die von hier abrufbereiten Dateien beantwortet werden, richten Sie bitte an die Opens window for sending emailStudienberatung des Instituts.

Nach erfolgreicher Bewerbung erfolgt die Einschreibung nur in die jeweils aktuelle gültige Prüfungsordnung.

Aktuelle Prüfungsordnung von 2013

Die neue Prüfungsordnung des Studiengangs gilt für alle Neueinschreibungen ab Wintersemester 2013/14. Studierende in der alten Prüfungsordnung konnten unter Einhaltung einer Frist in die neue Prüfungsordnung Opens external link in new windowwechseln. Es gelten folgende Studiengangsdokumente:

Opens external link in new windowOrdnung des Studiengangs (ab S. 168, Teilfach Politikwissenschaft ab S. 187)
Opens external link in new windowModulhandbuch Politikwissenschaft
Leitet Herunterladen der Datei einStudien- und Prüfungsplan des Fachs Politikwissenschaft (neu, 27.11.2017)

Zusätzliche Informationen:

Initiates file downloadStudien- und Prüfungsplan des Fachs Politikwissenschaft (Version vom 14.07.2016)
Opens internal link in current windowHäufig gestellte Fragen
Opens external link in new windowStudien- und Prüfungsplan für Teilzeitstudium mit 9 Semestern
Opens external link in new windowStudien- und Prüfungsplan für Teilzeitstudium mit 12 Semestern

Beachten Sie bitte folgende ergänzende Hinweise:

Themenbereich C (Wahlpflicht-Proseminare innerhalb des Fachs Politikwissenschaft):

Es besteht eine inhaltliche Inkonsistenz zwischen Studien- und Prüfungsplan und Modulhandbuch. Im Studien- und Prüfungsplan steht als Prüfungsform für beide Proseminare eine "fakultative" Prüfung vor. Im Modulhandbuch ist festgelegt, dass der Studierende zwischen schriftlicher Prüfung, mündlicher Prüfung und Hausarbeit wählen kann. Maßgeblich sind die Ausführungsbestimmungen, d.h. es gilt die Festlegung der Prüfungsform auf "fakultativ". Um trotzdem Auswahlmöglichkeiten zuzulassen, entspricht die Modellierung in Tucan nicht dem Studien- und Prüfungsplan, sondern überlässt die Auswahl zwischen schriftlicher und mündlicher Prüfung dem Studierenden. Die Auswahl findet über die Modulanmeldung statt. Eine Hausarbeit ist in diesem Modul allerdings ausgeschlossen.

Modul "Politische Theorie und Politische Philosophie": Der Titel des Moduls und der darin enthaltenen Kurse lautet ab SS 2015 "Politische Theorie und Ideengeschichte". Prüfungsformen und CP ändern sich nicht. Anders als im Studien- und Prüfungsplan angegeben wird empfohlen, das Proseminar (Modul B1-2) im Sommersemester parallel zur Vorlesung zu belegen.

Hinweis zum Studien- und Prüfungsplan

Bitte beachten Sie folgenden ergänzenden Hinweis zum Studien- und Prüfungsplan:

Im Leitet Herunterladen der Datei einursprünglichen Studienplan sind in den Modulen B1, B2, B3, B4, B5 und B6 jeweils zwei Veranstaltungen angegeben, nämlich jeweils die Vorlesung (mit "I" bezeichnet) sowie das Proseminar (mit II bezeichnet). Diese Bezeichnung ist leider im Vergleich mit dem Mono-BA-Studiengang irreführend.

Im Leitet Herunterladen der Datei einredaktionell überarbeiteten Studienplan sind die Veranstaltungen klarer bezeichnet (auch unter Angabe der Tucan-Kursnummern).

Tucan zeigt in allen Modulen die jeweils belegbaren Kurse an. Eine Verwechslung ist also ausgeschlossen, wenn man bei der Anmeldung der Kurse der Abbildung der Struktur des Studienplans in TUCAN folgt.

Außer Kraft getretene Prüfungsordnungen

Die folgenden Prüfungsordnungen sind außer Kraft getreten:

Opens internal link in current windowPrüfungsordnung von 2006

Kontakt


Institut für Politikwissenschaft
Technische Universität Darmstadt
Landwehrstraße 48a-50a
64293 Darmstadt

Studienkoordination

apl. Prof. Dr. Björn Egner

studiumpolitik[at]pg.tu-darmstadt.de
Tel: +49 (0)6151/16-57328
Fax: +49 (0)6151/16-57472

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche | Webmail | Kontakte
zum Seitenanfangzum Seitenanfang