Wie viele Masterprüfungen darf ich vorziehen?

Laut §20 APB dürfen Sie um Masterprüfungen im Umfang von 30 CP vorziehen. Mehr als 30 CP sind nicht möglich; von dieser Regel gibt es keine Ausnahmen.

Ich sehe bei "vorgezogene Masterprüfungen" nur das Orientierungsmodul und das Modul "Regieren jenseits des Staates". Warum?

Weil Sie noch keine Modulwahl für die anderen Module des M.A. getroffen haben. Für die Module "Regieren in Europa", "Staat und Verwaltung" und "Partizipation und Legitimität" müssen jeweils 15 CP erzielt werden, die auf drei Veranstaltungen verteilt sind. Dabei muss eine Veranstaltung mit 3 CP belegt werden jeweils zwei Veranstaltungen mit 6 CP (3+6+6=15!). Sie müssen vor Belegen der Module in TUCaN auswählen, wie Sie die 15 CP auf die Veranstaltungen verteilen möchten. Diese Wahl nehmen Sie vor, indem Sie in TUCaN oben auf "Veranstaltungen" klicken, dann links auf "Meine Wahlbereiche". Dort können Sie für die drei o.g. Module sogenannte "Varianten" auswählen. Es gibt drei Varianten:

  • 3-6-6
  • 6-3-6
  • 6-6-3

Wenn Sie eine der Varianten gewählt haben, erscheinen auch die Lehrveranstaltungen in der Übersicht und Sie können sich anmelden.

Ich kann unter "meine Wahlbereiche" aber keine Varianten auswählen, dort fehlt der "Auswählen"-Button.

Dies ist ein technisches Problem, setzen Sie sich bitte mit dem Studienbüro in Verbindung.

Und was bedeutet jetzt 3-6-6, 6-3-6 und 6-6-3?

Beispiel: Das Modul "Regieren in Europa" enthält drei Lehrveranstaltungen, nämlich

  • Staatliches Regieren im Vergleich
  • Regieren in der EU
  • Public Policies – im Mehrebenensystem.

Wenn Sie in "Staatliches Regieren im Vergleich" 3 CP erzielen möchten und in den anderen beiden Lehrveranstaltungen jeweils 6 CP, dann wählen Sie die Variante 3-6-6.

Wenn Sie in "Regieren in der EU" 3 CP erzielen möchten und in den anderen beiden Lehrveranstaltungen jeweils 6 CP, dann wählen Sie die Variante 6-3-6.

Wenn Sie in "Public Policies – im Mehrebenensystem" 3 CP erzielen möchten und in den anderen beiden Lehrveranstaltungen jeweils 6 CP, dann wählen Sie die Variante 6-6-3.

Warum gibt es beim Modul "Regieren des Staates" keine Varianten?

Weil das Modul in der Studienordnung als 3-6-6-Modul definiert ist.

Eine Veranstaltung, die ich belegen möchte, findet nicht statt!

Das kann sein. Einige Veranstaltungen finden nur im Wintersemester statt. Hierzu zählen:

  • Vorlesung "Governance"
  • Seminar "Forschungsdesign"
  • Vorlesung "Regieren in der EU"
  • Seminar "Politische Steuerung"

Vereinzelt können diese Veranstaltung auch außerhalb des Turnus angeboten werden, darauf sollte man sich aber nicht verlassen. Grundsätzlich gilt: Das M.A.-Studium dauert vier Semester. Jede Veranstaltung wird im Verlauf dieser vier Semester mindestens zweimal angeboten. Durch Überschneidungen mit den beiden Kooperations-M.A.s ergeben sich insbesondere in den Modulen "Partizipation und Legitimität" und "Regieren jenseits des Staates" sehr große Wahlmöglichkeiten. Es ist also sehr gut möglich, das Studium in der vorgesehenen Regelstudienzeit zu beenden.

Weshalb kann ich unter "vorgezogene Masterprüfungen" keine Veranstaltungen im Wahlpflichtbereich belegen?

Weil zu Ende Ihres Bachelor-Studiums Lehrveranstaltungen und Prüfungen aus dem Kernfach belegen sollen. Veranstaltungen des Wahlpflichtbereichs können Sie belegen, wenn Sie ordentlich im M.A. immatrikuliert sind.

Kontakt


Institut für Politikwissenschaft
Technische Universität Darmstadt
Landwehrstraße 48a-50a
64293 Darmstadt

Studienkoordination

apl. Prof. Dr. Björn Egner

studiumpolitik[at]pg.tu-darmstadt.de
Tel: +49 (0)6151/16-57328
Fax: +49 (0)6151/16-57472

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche | Webmail | Kontakte
zum Seitenanfangzum Seitenanfang