Wie viele Module muss ich wählen?

Im Wahlpflichtbereich sind drei Module zu absolvieren. Die beiden Module müssen jeweils vollständig bestanden werden. Ein "Mischen" von Bestandteilen verschiedener Module ist nicht möglich.

Welche Fächer müssen die Module abdecken?

Das erste und zweite der drei zu belegenden Module müssen politikwissenschaftliche Module sein, also zwei der drei folgenden Module:

  • Demokratisches Regieren in Mehrebenensystemen
  • Öffentliche Verwaltung und Interessenvermittlung
  • Internationale Beziehungen und Organisationen

Für das dritte Modul besteht freie Auswahl: Hier kann das verbleibende politikwissenschaftliche Modul (s.o.) gewählt werden oder eines der folgenden Module: 

  • Vertiefung Volkswirtschaftslehre
  • Arbeitsmarkt und Soziale Sicherung

Ab wann darf ich mit dem Wahlpflichtbereich beginnen?

Es empfiehlt sich, zuerst die Module des Pflichtbereichs zu absolvieren, bevor die Wahlpflichtmodule belegt werden, zumindest was das entsprechende Fach (Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften) betrifft.

Modul "Arbeitsmarkt und Soziale Sicherung"

Im Studienplan ist vorgesehen, dass das Modul "Arbeitsmarkt und Soziale Sicherung" aus zwei Teilen besteht:

  • Vorlesung "Vertiefung im Arbeitsrecht"
  • Vorlesung "Soziale Sicherung"

Die Vorlesung "Soziale Sicherung" wird seit WS 2011/12 nicht mehr angeboten. Als Ersatz muss die Vorlesung "Arbeitsmarkttheorie und Politik" belegt werden.

Kontakt


Institut für Politikwissenschaft
Technische Universität Darmstadt
Landwehrstraße 48a-50a
64293 Darmstadt

Studienkoordination

apl. Prof. Dr. Björn Egner

studiumpolitik[at]pg.tu-darmstadt.de
Tel: +49 (0)6151/16-57328
Fax: +49 (0)6151/16-57472

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche | Webmail | Kontakte
zum Seitenanfangzum Seitenanfang