Publikationen Prof. Dr. Dirk Jörke

Monographien

Herausgeberschaften

• 2017: Das Volk gegen die (liberale) Demokratie. Sonderband 32 der Zeitschrift Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaften (zus. mit Oliver Nachtwey).

• Edmund Burke: Tradition – Verfassung – Repräsentation. Schriften zur europäischen Ideengeschichte, hrsg. von Harald Bluhm. Berlin: Akademie-Verlag (in Vorb., zus. mit Olaf Asbach).

• 2012: Gegenstand und Methoden der Politischen Theorie. Schwerpunktheft der Zeitschrift für Politische Theorie 3, Heft 1 (zus. mit Frank Nullmeier).

• 2009: Politische Anthropologie: Geschichte – Gegenwart – Möglichkeiten. Baden-Baden: Nomos (zus. mit Bernd Ladwig).

• 2009: Mikroanalysen politischer Praktiken. Schwerpunktheft der Österreichischen Zeitschrift für Politikwissenschaft 38, Heft 1 (zus. mit Peter Biegelbauer).

• 2007: Themenheft „Politische Theorien“ der Wochenschau für politische Erziehung, Sozial- und Gemeinschaftskunde (Heft 5/07). Schwalbach, Taunus: Wochenschauverlag (zus. mit Hubertus Buchstein und Michael Hein).

Beiträge in Zeitschriften

• 2017: Die rechtspopulistische Hydraulik der Sozialdemokratie. In: Das Volk gegen die (liberale) Demokratie. Sonderband 32 der Zeitschrift Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaften, S. 183-186 (zus. mit Oliver Nachtwey).

• 2017:Das Volk gegen die (liberale) Demokratie? Die Krise der Repräsentation und neue populistische Herausforderungen. In: Das Volk gegen die (liberale) Demokratie. Sonderband 32 der Zeitschrift Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaften, S. 7.17 (zus. mit Oliver Nachtwey).

• 2017: Vom Verdammen zum Verstehen? Neuerscheinungen zum Populismus. In: Neue politische Literatur 62 (1), S. 71-95.

• 2017: Moralismus ist zu wenig. Kommentar zu Jan-Werner Müllers Essay „Was ist Populismus?“. In Zeitschrift für politische Theorie 7 (2).

• 2017: Populismus verstehen. In: Forum Wissenschaft, 1, 2017, S. 3-12 (Wiederabdruck in POLIS, 3, 2017 zus. mit Veith Selk)

• 2017: Zurück in die Zukunft. In: Zeitschrift für Politikwissenschaft 27 (1), S. 59-60.

• 2016: Political participation, social inequalities and special veto-powers. In: Critical Review of International Social and Political Philosophy 19, Heft 3, S. 320-338.

• 2015: Der hilflose Antipopulismus. In: Leviathan 43 (2015), Heft 4, S. 484-500 (zus. mit Veith Selk).

• 2015: Edmund Burke. Betrachtungen zum politischen Denken eines Gründungsvaters des Konservatismus. In: Indes, Heft 3-2015, S. 103-110 (zus. mit Veith Selk).

• 2014: Politische Gleichheit oder Deliberation? Kommentar zu Egon Flaig „Die Mehrheitsentscheidung – Ihre kulturelle Bedeutung“. In: Erwägen-Wissen-Ethik 25, S. 434-436.

• 2014: Staatsgröße und Regierungsform. Russland im Blick Herodots und Montesquieus. In: Osteuropa 64 (8), S. 73-84.

• 2014: Rhetoric as deliberation or manipulation? About Aristotle’s Rhetoric and its misuse in recent literature. In: Redescriptions: Political Thought, Conceptual History and Feminist Theory 17, S. 68-85.

• 2013: The Productive Power of Argumentative Illusions. A Reply to Thomas Risse. In: Critical Policy Studies 7, S. 463-466.

• 2013: Re-Demokratisierung der Postdemokratie durch alternative Beteiligungsverfahren? In: Politische Vierteljahresschrift 54, S. 485-505

• 2013: Gewohnheiten, Affekte und Reflexivität. Ein pragmatistisches Modell sozialer Kooperation im Anschluss an Dewey und Mead. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 38, Supplement 1, S. 21-41 (zus. mit Frank Adloff).

• 2013: The Power of Reason in International Negotiations. Notes on Risse, Müller, and Deitelhoff. In: Critical Policy Studies 7, S. 350-363. (zum Download)

• 2012: Realismusstreit und Methodendiskussion. Zur aktuellen Lage der politischen Theorie. In: Zeitschrift für Politische Theorie 3, S. 3-7 (zus. mit Frank Nullmeier).

• 2011: Vom demokratischen zum legitimen Regieren? In: Politische Vierteljahresschrift 52, S. 286-305. (zus. mit Ingo Take).

• 2011: Demokratie in neuen Räumen. Ein theoriegeschichtlicher Vergleich. In: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft 40, S. 7-20.

• 2011: Bürgerbeteiligung in der Postdemokratie. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Bd. 1-2/2011, S. 13-18. (zum Download)

• 2010: Die Versprechen der Demokratie und die Grenzen der Deliberation. In: Zeitschrift für Politikwissenschaft 20, S. 269-290.

• 2010: Was kommt nach der Postdemokratie? In: Vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik 190, S. 17-25.

• 2010: Aristoteles’ Rhetorik: Eine Anleitung zur Emotionspolitik. In: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft 39, S. 157-170.

• 2009: The epistemic turn of critical theory: Implications for deliberative politics and policy-making. In: Critical Policy Studies 3, S. 440-446.

• 2009: Die Dehnbarkeit der Demokratie im Spiegel der amerikanischen Ratifizierungsdebatte. In: Soziale Welt, Sonderband „Demokratie in der Weltgesellschaft“, hrsg. von Hauke Brunkhorst, S. 451-469.

• 2007: Redescribing Democracy. In: Redescriptions. Yearbook of Political Thought and Conceptual History 11, S. 147-164; (zum Download) (zus. mit Hubertus Buchstein).

• 2007: Edmund Burke über verheerende Folgen von Wahlkämpfen. In: Berliner Debatte Initial 17, S. 156-163.

• 2006: Warum Postdemokratie? In: Forschungsjournal Neue soziale Bewegungen 19, S. 38-46.

• 2006: Anthropologische Motive im Werk von Jürgen Habermas. In: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 92, S. 304-321.

• 2005: Auf dem Weg zur Postdemokratie. In: Leviathan 33, S. 482-491 (erweiterte spanische Übersetzung 2008: Postdemocracia en América Latina y Europa. In: Revista de Sociología de la Universidad de Chile 2, S. 141-156).

• 2004: Begriffliche Verklärungen. Paradoxien der Demokratie bei Eisenstadt, Mouffe und Warren. In: Berliner Debatte Initial 15, S. 40-45.

• 2003: Das Unbehagen an der Demokratietheorie. In: Leviathan 31, S. 470-495 (zus. mit Hubertus Buchstein; Download via springerlink.com.

Beiträge in Sammelbänden und Handbüchern

• 2018: Demokratietheorie. In: Fest, Micheal G. (Hrsg.): Handbuch Pragmatismus, Stuttgart: J.B. Metzler. (i.E.)

• 2018: Antifederalists. In: Comtesse, Dagmar u.a. (Hrsg.): Handbuch Radikale Demokratietheorie, Berlin: Suhrkamp. (i.E.)

• 2018: John Dewey. In: Comtesse, Dagmar u.a. (Hrsg.): Handbuch Radikale Demokratietheorie, Berlin: Suhrkamp. (i.E.)

• 2017: Tocqueville Kritik demokratischer Institutionen und Praktiken. In: Krause, Skadi Siiri (Hrsg.), Erfahrungsräume der Demokratie. Zum Staatsdenken von Alexis de Tocqueville. Stuttgart: Steiner, S. 87-108.

• 2017: I prefer not to vote, oder vom Sinn und Unsinn des Wählens in der Postdemokratie. In: Richter, Hedwig/Buchstein, Hubertus (Hrsg.), Kultur und Praxis der Wahlen. Eine Geschichte der modernen Demokratie. Wiesbaden: VS Springer, S. 101-119.

• 2016: Bürgerkultur und Demokratisierung der Wirtschaft. Robert A. Dahl und die postdemokratische Herausforderung sozialer Demokratie. In: Eberl, Oliver/Salomon, David (Hrsg.), Perspektiven sozialer Demokratie in der Postdemokratie. Wiesbaden: VS Springer (i.E., zus. mit Thomas Lenz).

• 2016: Die politische Theorie der Politik der Differenz: Iris Marion Young. In: Brodocz, André/Schaal, Gary S. (Hrsg.), Politische Theorien der Gegenwart III. Opladen u. Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich (UTB), S. 311-336.

• 2016: Über die Restauration – oder Wege aus der Arendt-Falle. In: Demirović, Alex (Hrsg.), Transformation der Demokratie – demokratische Transformation. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 201-224.

• 2016: Der demokratische Föderalismus der Antifederalists. In: Hausteiner, Eva Marlene (Hrsg.), Föderalism. Modelle jenseits des Staates. Baden-Baden: Nomos, S. 81-101.

• 2016: Artikel „Edmund Burke“. In: Voigt, Rüdiger (Hrsg.), Staatsdenken. Zum Stand der Staatstheorie heute. Baden-Baden: Nomos, S. 153-157 (zus. mit Veith Selk).

• 2016: Parliamentarism and Democracy in German-Speaking Political Theory since 1848. In: Palonen, Kari (Hrsg.), Political Theory of Parliament. New York a. Oxford: Berghahn Books, S. 262-274 (zus. mit Marcus Llanque).

• 2015: Wer kann dazu schon >nein< sagen? Oder: die Grenze der Demokratie. In Adloff, Frank u. Heins, Volker M. (Hrsg.), Konvivialismus. Eine Debatte. Bielefeld: transcript, S. 23-32.

• 2015: Wider besseren Wissens? Anthropologiekritik und Anthropologiebedarf bei Jürgen Habermas. In: Rölli, Marc (Hrsg.), Fines Hominis?: Philosophische Anthropologiekritik. Bielefeld: transcript, S. 213-227.

• 2014: Die populistische Herausforderung der Demokratietheorie, oder unliebsame Gemeinsamkeiten zwischen deliberativen und agonistischen Modellen der Demokratie. In: Landwehr, Claudia/Schmalz-Bruns, Rainer (Hrsg.), Deliberative Demokratie in der Diskussion. Baden-Baden: Nomos, S. 369-391.

• 2014: Der Fremde und die Herrschaft des Volkes. Ideengeschichtliche Etappen und gegenwärtige Kontroversen. In: Bukow, Sebastian/Morlok, Martin/Poguntke, Thomas (Hrsg.), Parteien, Demokratie und Staatsbürgerschaft. Baden-Baden: Nomos, S. 27-43.

• 2014: Public Reason. In: Gibbons, Michael T. (Hrsg.), Encyclopedia of Political Thought. New York, Oxford, New Delhi: Wiley-Blackwell.

• 2014: Charles Taylors Theorie der Postdemokratie avant la lettre. In: Bohmann, Ulf (Hrsg.), Wie wollen wir leben? Das Politik- und Staatsverständnis von Charles Taylor. Baden-Baden: Nomos, S. 246-265 (mit Tobias Müller).

• 2013: Motive und Probleme in Iris Youngs Demokratietheorie. In: Niesen, Peter (Hrsg.), Zwischen Demokratie und globaler Verantwortung. Iris Marion Youngs Theorie politischer Normativität. Baden-Baden: Nomos, S. 151-165.

• 2012: The Argumentative Turn towards Deliberative Democracy: Habermas’ Contribution to and the Foucauldian Critique. In: Fischer, Frank/Gottweis, Herbert (Hrsg.), The Argumentative Turn Revisited, Public Policy as Communicative Practice. Durham, NC: Duke University Press, S. 271-304 (zus. mit Hubertus Buchstein).

• 2012: Demokratietheorie ohne demos. In: Nordmann, Jürgen/Hirte, Katrin/Ötsch, Walter (Hrsg.), Demokratie! Welche Demokratie? Postdemokratie kritisch hinterfragt. Marburg: Metropolis, S. 139-158.

• 2012: Politik und Emotionen bei Thukydides, Platon und Aristoteles. In: Heidenreich, Felix/Schaal, Gary (Hrsg.), Politische Theorie und Emotionen. Baden-Baden: Nomos, S. 29-44.

• 2012: Politikwissenschaft als Möglichkeitswissenschaft. In: Asbach, Olaf et al. (Hrsg.): Zur kritischen Theorie der politischen Gesellschaft: Festschrift für Michael Th. Greven zum 65. Geburtstag. Wiesbaden: Springer-VS, S. 39-51.

• 2012: Eine Phänomenologie der Macht. Zur Aktualität von Michels mikropolitischen Beobachtungen. In: Bluhm, Harald/Krause, Skadi (Hrsg.), Robert Michels‘ Soziologie des Parteiwesens. Oligarchien und Eliten – die Kehrseiten moderner Demokratie. Wiesbaden: Springer-VS, S. 229-240.

• 2012: Die Demokratietheorie des Pragmatismus: John Dewey und Richard Rorty. In: Ritzi, Claudia/Schaal, Gary (Hrsg.), Zeitgenössische Demokratietheorie. Wiesbaden: Springer-VS, S. 251-280 (zus. mit Veith Selk,).

• 2011: Democracy, Theory of. In: Badie, Bertrand/Berg-Schlosser, Dirk/Morlino, Leonardo (Hrsg.), Encyclopedia of Political Science. London u.a.: Sage, Band 2, S. 571-582 (zus. mit Hubertus Buchstein).

• 2011: Demokratie als Ideologie. In: Otten, Ricardo H./Sicking, Manfred (Hrsg.), Kritik und Leidenschaft. Vom Umgang mit politischen Ideen. Bielefeld: transcript, S. 169-181.

• 2011: John Deweys naturalistische Ethik. In: Fischer, Tina-Louise/Sorgner, Stefan L. (Hrsg.), Geschichte der Bioethik: Eine Einführung. Paderborn: mentis, S. 365-376.

• 2010: Die Transformation des Republikbegriffes in den Federalist Papers. In: Lhotta, Roland (Hrsg.), Die Federalists (Reihe Staatsverständnisse). Baden-Baden: Nomos, S. 39-57.

• 2009: Die politische Theorie der Politik der Differenz: Iris Marion Young. In: Brodocz, André/Schaal, Gary S. (Hrsg.), Politische Theorien der Gegenwart II (3. Aufl.). Opladen u. Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich (UTB), S. 435-461.

• 2009: „Macht“ und „Zoon politikon“. In: Bohlken, Eike/Thies, Christian (Hrsg.), Handbuch Anthropologie. Der Mensch zwischen Natur, Kultur und Technik. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler, S. 375-378, S. 442-445.

• 2009: Szenen einer heimlichen Liebe: Anthropologiekritik bei Horkheimer, Habermas und Foucault. In: Jörke, Dirk/Ladwig, Bernd (Hrsg.), Politische Anthropologie: Geschichte – Gegenwart – Möglichkeiten. Baden-Baden: Nomos, S. 87-106.

• 2009: Einleitung. In: Jörke, Dirk/Ladwig, Bernd (Hrsg.), Politische Anthropologie: Geschichte – Gegenwart – Möglichkeiten. Baden-Baden: Nomos, S. 7-18 (zus. mit Bernd Ladwig).

• 2008: John Deweys Kritik der deliberativen Demokratietheorie. In: Hetzel, Andreas/Kertscher, Jens/Rölli, Marc (Hrsg.), Pragmatismus – Philosophie der Zukunft? Weilerswist: Velbrück, S. 284-298.

• 2007: Demokratie als Erfahrung. In: Brodocz, André (Hrsg.), Erfahrung als Argument. Baden-Baden: Nomos, S. 121-136.

• 2007: Die Umstrittenheit der Politischen Theorie. Stationen im Verhältnis von Politischer Theorie und Politikwissenschaft in der Bundesrepublik. In: Göhler, Gerhard/Buchstein, Hubertus (Hrsg.), Politische Theorie und Politikwissenschaft. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 15-44 (zus. mit Hubertus Buchstein; Download via springerlink.com).

• 2007: Against the Communitarian Absorption: John Dewey’s Conception of Reflective Morality and Its Practical Implications. In: Ryder, John/Wegmarshaus, Gert-Rüdiger (Hrsg.), Education for a Democratic Society. Amsterdam und New York: Rodopi, S. 53-64.

• 2007: Deweys Erfahrungsbegriff und dessen Implikationen für den Schulunterricht. In: Himmelmann, Gerhard/Lange, Dirk (Hrsg.), Demokratisches Bewusstsein und politische Bildung. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 87-98.

• 2007: Die Grenzen der Rationalität. In: Führ, Martin/Bizer, Kilian/Feindt, Peter H. (Hrsg.), Menschenbilder und Verhaltensmodelle in der wissenschaftlichen Politikberatung. Möglichkeiten und Grenzen interdisziplinärer Verständigung. Baden-Baden: Nomos, S. 96-103.

• 2006: Postdemokratie – eine neue realistische Schule? In: Pickel, Gert/Pickel, Susanne (Hrsg.), Demokratisierungsprozesse im internationalen Vergleich. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 21-32.

• 2006: Wie demokratisch sind radikale Demokratietheorien? In: Heil, Reinhard/Hetzel, Andreas (Hrsg.), Die unendliche Aufgabe. Kritik und Perspektiven der Demokratietheorie. Bielefeld: transcript, S. 253-266.

• 2006: Jürgen Habermas. Das Vernunftpotential der Gegenwart. In: Moebius, Stephan/Quadflieg, Dirk (Hrsg.), Kultur. Theorien der Gegenwart. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 491-502.

• 2004: Die Agonalität des Demokratischen: Chantal Mouffe. In: Flügel, Oliver/Heil, Reinhard/Hetzel, Andreas (Hrsg.), Die Rückkehr des Politischen. Demokratietheorien heute. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 164-184.

Kleinere Beiträge, Lexikonartikel und Rezensionen (Auswahl)

• 2017: Moralismus hilft nicht weiter. Öffnet externen Link in neuem FensterDie tageszeitung 24. 4. 2017 (zus. mit Nils Heisterhagen).

• 2017: Was die Linke jetzt tun muss. Frankfurter Allgemeine Zeitung 26. 1. 2017 (zus. mit Nils Heisterhagen).

• 2017: 欧洲政党政治中的右翼民粹主义 (Globalisierungskritik und ihre parteipolitische Repräsentation). In: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.thepaper.cn/newsDetail_forward_1691719

• Rezension von: Karl-Rudolf Korte (Hg.): Emotionen und Politik. Begründungen, Konzeptionen und Praxisfelder einer politikwissenschaftlichen Emotionsforschung. In: Politische Vierteljahreszeitschrift 58, S. 156-158.

• Rezension zu Jean-Claude Michéa: "Das Reich des kleineren Übels." In: Soziopolis: soziopolis.de/lesen/buecher/artikel/das-reich-des-kleineren-uebels/

• 2016: Moralische Entrüstung greift zu kurz. In: Katapult. Magazin für Kartographik und Sozialwissenschaft, Heft 3 (2016), S. 74-79.

• 2016: Aufklärung über Aufklärung. Rezension zu Richard Bourke „Empire and Revolution“, in Neue politische Literatur 61, S. 161-162.

• 2014: Die Wiederkehr des Verdrängten. Rezension zu Chantal Mouffe „Agonistik“, in Neue politische Literatur 59, S. 353-354.

• 2014 Theorien der Demokratie. In: Beutel, Wolfgang/Reinhardt, Volker (Hrsg.), „Demokratiepädagogik“ Ein Wochenschau-Sonderheft. Schwalbach: Wochenschau-Verlag.

•2013 Political Thought and Political Science. In: Claeys, Gregory (Hrsg.), Encyclopedia of Modern Political Thought. Washington: CQ Press (mit Hubertus Buchstein).

• 2013: Sammelrezension von Gisela Riecher/Beate Rosenzweig (Hrsg.): Partizipation und Staatlichkeit. Ideengeschichtliche und aktuelle Theoriediskurse und Dorothée de Nève/Tina Oltenau (Hrsg.): Politische Partizipation jenseits der Konventionen. In: Politische Vierteljahresschrift 54, S. 565-568.

• 2013: Rezension von Hélène Landemore: Democratic Reason. Politics, Collective Intelligence, and the Rule of the Many. In: Neue Politische Literatur 58, S. 165-166.

• 2013: Befinden wir uns auf dem Weg zur Postdemokratie? in: Demokratie – Hoffnung und Krise, Atzelsberger Gespräche 2012, hrsg. von Helmut Neuhaus, Erlangen 2013,  S. 121-140.

• 2013: Rezension von Roland Roth „Bürgermacht. Eine Streitschrift für mehr Partizipation“. In: Politische Vierteljahresschrift 54, S. 206-208.

• 2012: Rezension von Ingeborg Maus „Über Volkssouveränität“. In: Constellations. An international journal of critical and democratic theory 19, S. 526-528.

• 2012: Rezension von Reinhard Heil, Andreas Hetzel und Dirk Hommrich (Hrsg.), Unbedingte Demokratie: Fragen an die Klassiker neuzeitlichen politischen Denkens. In: Neue Politische Literatur 57, S. 166-167.

• 2012: „Edmund Burke“. In: Lohmann, Georg/Pollmann, Arnd (Hrsg.), Menschenrechte. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler, S. 60-62.

• 2011: Rezension von Pierre Rosanvallon „Demokratische Legitimität“. In: Neue Politische Literatur 56, S. 153-154.

• 2010: Die Beiträge „Moderne Demokratietheorien“’ „Spinoza“, „Federalist Papers“, „Antifederalists“ und „Postdemokratie“. In: Gotthard Breit/Hubertus Buchstein/Peter Massing (Hrsg.): Demokratietheorien. Von der Antike bis zur Gegenwart. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag (zugleich Bundeszentrale für politische Bildung).

• 2010: Rezension zu Klaus von Beyme „Geschichte der Politische Theorien in Deutschland“. In: H-Soz-u-Kult, 25.11.2010.

• 2009: Anthropologie der Macht. In: fiph Journal 14, S. 15-16.

• 2009: „Kommunikative Anthropologie“. In: Brunkhorst, Hauke/Kreide, Regina/Lafont, Cristina (Hrsg.), Habermas-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart/ Weimar: J. B. Metzler, S. 331-332.

• 2008: Anthropologie und Politische Theorie (Interview zus. mit Hartmut Rosa und Gérad Raulet). In: Information Philosophie (4/08), S. 40-48.

• 2008: Demokratischer Prozess nur eine Erzeugung von Massenloyalität? In: high potential (12/08), S. 30.

• 2008: „Martha Nussbaum“. In: Gosepath, Stefan/Hinsch, Wilfried/Rössler, Beate (Hrsg.), Handbuch der Politischen Philosophie und Sozialphilosophie. Berlin: Walter de Gruyter, S. 920-922.

• 2007: „Deliberation“ und „Diskurs“. In: Fuchs, Dieter/Roller, Edeltraut (Hrsg.), Reclam Lexikon Politik. Stuttgart: Reclam, S. 35-38 u. 50-52 (zus. mit Hubertus Buchstein).

Kontakt

 

Prof. Dr. Dirk Jörke

Technische Universität Darmstadt
Institut für Politikwissenschaft

Landwehrstraße 50a
D-64293 Darmstadt

Gebäude/ Raum: S4 23/ 217

Postadresse
Dolivostraße 15
D-64293 Darmstadt

Tel.: +49 (0)6151/16-57364

Fax: +49(0)6151/16-4602

Opens window for sending email joerke[at]pg.tu-darmstadt.de

 

Sekretariat

Heike Jensen
S4 23/210
Landwehrstraße 50a
D-64293 Darmstadt

Postadresse
Dolivostraße 15
D-64293 Darmstadt

Tel.: +49 (0)6151/16-57348

Fax: +49 (0)6151/ 16-4602

Opens window for sending emailjensen[at]pg.tu-darmstadt.de

Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr.: 9:30 - 11:30 Uhr
Mo.: 13:30 - 14:30 Uhr

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche | Webmail | Kontakte
zum Seitenanfangzum Seitenanfang