Städte im Klimawandel



Projekttitel

Überlokales Handeln und lokale Innovationen im Klimawandel. Eine vergleichende Analyse deutscher Großstädte.

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes ist die Analyse innovativer Lösungen von Städten im Umgang mit dem Klimawandel. Wie kommt es zu Lernprozessen? Unter welchen Bedingungen werden innovative Ansätze in der lokalen Klimapolitik entwickelt? Wir erfassen klimapolitische Innovationen in Form von programmatischem, institutionellem und Policy-Wandel. Es wird vermutet, dass insbesondere überlokales Handeln einen wichtigen Beitrag zu Lernprozessen im Klimawandel leistet und Innovationen fördern kann.

Das Projekt schließt an Vorarbeiten an, die im Rahmen der DFG-Forschergruppe Lokale Generierung handlungsrelevanten Wissens – am Beispiel lokaler Strategien und Maßnahmen gegen den Klimawandel anhand vergleichender Fallstudien der Städte Frankfurt, München und Stuttgart geleistet wurden  (siehe Teilprojekt EU-Kontext, Teilprojekt Städtewettbewerb und Städtenetzwerke). Das Projekt geht über die in der Forschergruppe durchgeführten Fallstudien hinaus. Durch eine Erhöhung der Fallzahl können die bisherigen Ergebnisse bezüglich der Bedingungen lokaler Innovationen überprüft und verallgemeinert werden.

Laufzeit: 2015 – 2018


Cities in Climate Change



Project title

Trans-local action and local innovations in climate change. A comparative analysis of major German cities.

Project description

This project aims at analyzing innovative solutions of municipalities dealing with climate change. How do learning processes evolve? Under which circumstances are innovative approaches to local climate policy developed? We are evaluating innovations in climate change policy as programmatic, institutional and policy modifications. It is presumed that specifically trans-local action strongly contributes to learning processes and innovations in climate change policy.

This project adds to preliminary work that was done in the context of the German Research Foundation (DFG) research group “Local Generation of Knowledge Relevant for Action – The Case of Local Strategies and Measures Dealing with Climate Change,” which executed comparative case studies of the cities of Frankfurt, Munich and Stuttgart (see subproject “Local Generation of Knowledge in the Context of the European Union”, subproject “Cities and climate change: city competition, municipal networks and policy learning”). This project expands the case studies of the re-search group. By increasing the number of cases the subsequent results concerning the circumstances of local innovations can be verified and generalized.

Duration: 2015 – 2018


Team


Projektleitung: 

Prof. Dr. Arthur Benz, Prof. Dr. Michèle Knodt

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen:

Dr. Jörg Kemmerzell, Anne Hofmeister, MA


Weitere Informationen/ More information



Flyer (deutsch)

Flyer (english)


Events



Kontakt


Vergleichende Analyse politi-
scher Systeme und Integra-
tionsforschung
Institut für Politikwissenschaft
Technische Universität Darmstadt

Besucheradresse:
Landwehrstraße 48a-50a
D-64293 Darmstadt

Postadresse:
Dolivostraße 15
D-64293 Darmstadt

Arbeitsbereichsleiterin
Prof. Dr. Michèle Knodt
knodt
[at]pg.tu-darmstadt.de
Tel: +49 (0)6151/16-57353
Raum: S4|23 205

Sekretariat

Nicole Ungermann
ungermann[at]pg.tu-darmstadt.de
Tel: +49 (0)6151/16-57354
Raum: S4|23 206

Kontakt


Vergleichende Analyse politi-
scher Systeme und Integra-
tionsforschung
Institut für Politikwissenschaft
Technische Universität Darmstadt

Besucheradresse:
Landwehrstraße 48a-50a
D-64293 Darmstadt

Postadresse:
Dolivostraße 15
D-64293 Darmstadt

Arbeitsbereichsleiterin
Prof. Dr. Michèle Knodt
knodt[at]pg.tu-darmstadt.de
Tel: +49 (0)6151/16-57353
Raum: S4|23 205

Sekretariat
Nicole Ungermann
ungermann[at]pg.tu-darmstadt.de
Tel: +49 (0)6151/16-57354
Raum: S4|23 206

 

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Suche | Webmail | Kontakte
zum Seitenanfangzum Seitenanfang