Die am Arbeitsbereich angebotenen Lehrveranstaltungen behandeln grundlegende epistemologische und methodologische Fragen nach den Möglichkeiten, den Grenzen und der Gültigkeit sozialwissenschaftlicher Erkenntnis. Darauf aufbauend werden Studierenden grundlegende Kenntnisse über die Anwendung qualitativer und quantitativer Methoden vermittelt. Die am Arbeitsbereich angesiedelten Forschungsprojekte verknüpfen methodische Fragen mit der vergleichenden Analyse der Funktionsweise politischer Systeme und Fragen der lokalen Politikforschung. Am Arbeitsbereich ist zudem die Koordination der politikwissenschaftlichen Studiengänge angesiedelt.

Neben Methodenkenntnissen soll Studierenden in den Lehrveranstaltungen auch ein kritisches Methodenbewusstsein vermittelt werden. Ziel ist es, den Studierenden das Verständnis methodisch fortgeschrittener Lektüre zu ermöglichen. Weiterhin sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden, eigene Untersuchungsdesigns zu entwickeln und eigenständig methodisch reflektiert umzusetzen. Darauf aufbauend werden in der Lehre Studierenden grundlegende Kenntnisse über die Anwendung qualitativer und quantitativer Methoden vermittelt.